Produkte
Profil
Der verlorene Sohn
Diese Sendung ist vorbei und nicht mehr verfügbar.
Donnerstag, 24. Juni • 22:50 - 00:40

Der verlorene Sohn

Drama

USA 2018

Jared ist 19, als ihm klar wird, was er schon lange geahnt hat: Er ist schwul. Der Sohn des Baptistenpredigers Marshall Eamons ist im Glauben erzogen worden, dass Homosexualität selbstgewählt ist und eine grosse Sünde. Als seine Eltern von Jareds Neigung erfahren, drängen sie ihn zur Teilnahme an einer sogenannten Konversionstherapie. Jared, zutiefst verunsichert über seine Identität, lässt sich darauf ein.
Seine Mutter Nancy und er reisen zur Institution «Love in Action», wo Jared mit anderen Jugendlichen einem eigentlichen Drillprogramm unterzogen wird. Wie in einem Gefängnis wird ihm zu Beginn alles Persönliche weggenommen, der Ton ist harsch, die Aufgabe klar: heterosexuell werden. Der Institutionsleiter Victor Sykes wacht mit Argusaugen über jeden Schritt seiner Zöglinge. Abends darf Jared während der Probezeit ins Hotel zurück, wo seine Mutter mehr und mehr begreift, was sie ihrem Sohn antut.
«Boy Erased», zu Deutsch «Der verlorene Sohn», ist ein Drama von Joel Edgerton («The Gift»), das auf der Autobiografie von Garrard Conley beruht. Garrard wuchs im sogenannten Bible Belt der USA auf, in einer streng religiösen Familie von Baptisten. Nicht nur seine Familie, auch er selbst war schockiert, als er seine Gefühle für Männer entdeckte. Heute ist Conley LGBTQ-Aktivist.
Lucas Hedges spielt die Zerrissenheit zwischen Begehren und Konvention hervorragend und fällt neben den beiden Altstars Nicole Kidman und Russell Crowe kein bisschen ab. Sein Können zeigt Hedges auch schon an der Seite eines weitere Hollywoodstars: In «Ben is Back» war er in der Rolle eines drogenabhängigen Teenagers zu sehen, dessen Mutter wurde von Julia Roberts verkörpert.
Garrard wies mit seinem 2016 erschienenen Buch darauf hin, dass noch in 36 US-Staaten unzählige Jugendliche in Konversionstherapien geschickt werden, wo sie gegen ihre Gefühle ankämpfen sollen, um sich der religiösen Gemeinschaft, der sie angehören, anzupassen. Regisseur Joel Edgerton, der in «Boy Erased» die Rolle des strengen Institutionsleiter Victor Sykes spielt, verstärkt mit seinem Spielfilm Garrards Stimme im Kampf gegen das brutale Unterfangen der Konversion von Homosexuellen. Sykes, so sagt es der Abspann, lebt heute glücklich mit seinem Ehemann zusammen.

Regie

Besetzung

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten