Produkte
Profil
Sonntag, 26. Januar • 21:00 - 21:50

Fernweh

E1Karibik

Dokumentation

2010

So erzählt die Familie Gard, wie sie mit dem Leben in einem Zelt fertig wird und was sie sich von der Zukunft erhofft. «Fernweh» begleitet Marise, die beim Erdbeben ein Bein verloren hat, bei ihrem ersten aufrechten Gang seit der Katastrophe. Möglich wird dies dank den Spezialistinnen und Spezialisten des neuen Prothesenzentrums im Hôpital Albert Schweitzer. Direktor des Spitals ist der Schweizer Rolf Maibach. Auf seiner Arbeit begleitet ihn ein Leitspruch von Albert Schweitzer: «Du kannst nicht die Welt retten, aber du kannst einem einzelnen Menschen Hoffnung geben.»
Die Filmstudentin Keziah Jean erzählt, wie sie während eines Übungsfilms vom Erdbeben überrascht wurde und die ersten Bilder der Katastrophe machte - Bilder, die um die Welt gingen. Seither dokumentiert Keziah Jean die Folgen des Erdbebens und hofft, dass ihr Land nicht wieder in Vergessenheit gerät. Im Gespräch mit Mona Vetsch erötern der haitianische Soziologe Ely Thelot und der Schweizer Botschafter Urs Berner, warum der Wiederaufbau in Haiti kaum vorankommt.
«Fernweh» reist aber auch in Gegenden Haitis, die in der internationalen Berichterstattung nicht vorkommen. Im Norden des Landes, in Cap Haïtien, trifft Mona Vetsch Broder Schutt. Er ist Hafenmeister des Privatresorts Labadee, wo die grössten Kreuzfahrtschiffe der Welt anlegen. Das einzige grosse Tourismusprojekt Haitis weckt ebenso viele Erwartungen, wie es Kritik hervorruft.

Moderation

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten