Die Bachelorette 2022

Die Bachelorette 2022: Das steckt hinter den Kandidaten

von Tamy Tiede

Yuliya Benza, die begehrteste Junggesellin der Schweiz, ist in der neuen Staffel der Bachelorette auf der Suche nach ihrer grossen Liebe. In der ersten Folge am Montag durften wir bereits die 16 Rosenkrieger kennenlernen, die ab sofort um das Herz der 28 Jahre alten Businessfrau kämpfen. Kamen Dir einige von den Gesichtern auch bekannt vor? Das liegt daran, dass manch ein Rosenkavalier kein unbeschriebenes Blatt ist…

Giuliano – Das Küken unter den Kandidaten

Mit 22 Jahren ist Giuliano einer der jüngsten Kandidaten in der diesjährigen Staffel. Doch trotz einem Altersunterschied von 5 Jahren konnte der gutaussehende Luzerner die Bachelorette Yuliya auf den ersten Blick überzeugen. Ob er dies wohl auch mit seinen versteckten Talenten schafft? Obwohl Giuliano erst 22 ist, hat er bereits stark an seiner Karriere gefeilt. So spielte er bereits sechs Jahre für den Fussball-Club FC Luzern. Auch musikalisch möchte er hoch hinaus: Unter dem Künstlernamen «Lost Butterfly» veröffentlicht er deutsche und englische Rapsongs.

Giuliano hat für den FC Luzern gespielt und will als Rapper erfolgreich werden ©2022 CHmedia

Marcel – Der Ober-Macho

Mehr als seine eisblauen Kontaktlinsen fallen an Marcel vor allem seine protzigen Sprüche auf. Die gibt der Berliner jedoch nicht im ersten Reality-Format zum Besten. Bekannt ist er aus der deutschen Dating-Sendung «Are You The One?», in der er das eine oder andere Mal eine ganz schön dicke Lippe riskierte. So auch zum grossen Finale, bei dem sich entscheiden sollte, welchen Paar das Preisgeld mit nach Hause nimmt. Moderatorin Sophia Thomalla konfrontierte Marcel an diesem Abend mit einer pikanten Szene, die die Kameras, die überall aufgehängt sind, eingefangen hatten. Sophia wollte wissen, ob Marcel seiner vorherigen Angebeteten Laura von dem Sex mit Leonie erzählt habe. Dieser streitete dies jedoch ab und es kam zum Eklat. Dass Marcel sich zwei Frauen warm hielt und dies trotz Videobeweis leugnete, bewegte schliesslich RTL dazu, den Kandidaten zum Tabu-Thema zu ernennen. Auch bei der grossen Reunion durfte er nicht dabei sein und auch nicht erwähnt werden. Ob der Bachelorette Yuliya Benza bald auffällt, welcher Macho da um ihr Herz buhlt?

Marcel machte sich bereits im deutschen Reality-TV unbeliebt ©2022 CHmedia

Salvatore – Ein Wiederholungstäter

Auch Salvatore ist kein unbekannter, vor allem im deutschen Reality-TV. So nahm er nicht nur an «Are You The One?» teil, sondern auch bei «Ex on the Beach». In der ersten Folge der Schweizer Bachelorette fiel er besonders durch sein gesundes Ego und, ähnlich wie Marcel, durch seine kreativen Sprüche auf. Doch in der Sendung «Ex on the Beach» zeigte Salvatore auch, dass er eine weiche, empfindsame Seite hat. Dort schloss er nämlich endgültig mit seiner Ex-Freundin Christina ab und teilte dies in einem emotionalen Gespräch mit einem Mitstreiter. Steckt also vielleicht mehr hinter der harten, eingebildeten Fassade? Yuliya muss es wohl selbst herausfinden.

Steckt hinter Salvatores eitler Fassade ein weicher Kern? ©2022 CHmedia

Was steckt hinter den Kandidaten?

Auch wenn nicht alle Teilnehmer bereits aus Fernsehen und Sport bekannt sind, hat die erste Folge gezeigt, dass wir gespannt sein dürfen, was noch so hinter den Rosenkriegern steckt. Besonders die Outfit-Wahl für das erste Aufeinandertreffen mit Yuliya scheint Hinweise darauf zu geben, wer sich als interessanter Kandidat entpuppen könnte:

Weniger ist mehr ©2022 CHmedia
Küss den Frosch… oder den Saxophonisten ©2022 CHmedia
Ist denn schon Weihnachten? ©2022 CHmedia

Die zweite Folge der neuen Staffel heute Abend, 20.15 Uhr auf 3+.