Teleboy bloggt

Interview mit Patricia Boser

Mi, 15.04.2015, Selina Lau-Schmidiger

Die Zürcherin Patricia Boser prägt schon seit über einem Jahrzehnt als Moderatorin das Regionalfernsehen. Nun hat sie mit Boser & Böser ihre erste, eigene Sendung konzipiert. In der Talksendung plaudern Frauen über gesellschaftliche Tabuthemen sowie Klatsch und Tratsch aus der Promiwelt. Im Teleboy-Interview stellt Patricia «Patty» Boser uns das Sendungskonzept vor.

Boser & Böser

Würden Sie uns bitte in eigenen Worten das Sendungskonzept von «Boser & Böser» vorstellen?
In meiner neuen Sendung zeige ich, was Frauen von heute wirklich denken. Zusammen mit drei Powerfrauen (Güzin Kar, Sabrina Pesenti und Tamara Cantieni) diskutiere ich aktuelle gesellschaftliche Themen und den neuesten Tratsch aus der Welt der Promis. Frech, schonungslos, charmant und aus der Optik der modernen Frau.

Wie wurden die Gäste der Sendung ausgewählt?
Das Trio repräsentiert die weibliche, urbane Denke von heute: direkt, scharfzüngig, analytisch, offen und humorvoll. Ein weiterer Pluspunkt, den wohl vor allem die männlichen Zuschauer schätzen werden: Die Drei sehen auch noch verdammt gut aus!

Wie ist es für Sie, nach «SwissDate» und Lifestyle, nun eine weitere grosse Sendung zu starten?
Nach meinen Erfahrungen im Sommertalk der letzten Jahre wollte ich mich in einer Talksendung noch vertiefter mit konkreten Themen und Inhalten auseinandersetzen. «Lifestyle» ist für mich nach wie vor eine Herzensangelegenheit und «Boser & Böser» ist dafür mein neues Baby.

Was reizt Sie am meisten an «Boser & Böser»?
Ich hatte das erste Mal Gelegenheit, eine Sendung von A bis Z zu konzeptionieren, weiterzuentwickeln und umzusetzen: von der Zusammensetzung der Gäste, der Auswahl der Themen und Inhalte bis hin zum Studiodekor. Eine tolle Erfahrung.

Sind Sie als erfahrene Moderatorin noch nervös vor der Erstausstrahlung des neuen Sendeformats?
Ich bin vor jeder Sendung - notabene auch nach 20 Jahren - gespannt, wie sich ein Gespräch mit einem Gast entwickeln wird. Klar habe ich immer meine Fragen vorbereitet, aber schlussendlich ist es der Mensch, der den Inhalt der Sendung entscheidend prägt. Mit der neuen Sendung «Boser & Böser» kommen andere Herausforderungen auf mich zu.

Welche Zuschauer wird die Sendung Ihrer Meinung nach am meisten ansprechen?
Frauen und Männer jeglichen Alters sicher gleichermassen. Die Psyche der Frau und ihre Befindlichkeiten sind seit jeher Inspiration für die Männer und Reflexionsmöglichkeit oder Spiegelbild für die Frauen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start mit «Boser & Böser» und bedanken uns für das Interview!

«Boser & Böser» läuft jeweils ab dem 16. April um 19:30 Uhr auf TeleZüri und ab dem 19. April um 23:30 Uhr auf TV24.

Teleboy bloggt - weitere Beiträge

Bild zu: Der reinste Horror...

Teleboy bloggt | Fr, 26.06.2015

Der reinste Horror...

... im wahrsten Sinne des Wortes: Zarte Gemüter müssen tapfer sein, denn ZDFneo wird einen Monat lang von zahlreichen Horrorfilmen beherrscht. mehr...

Bild zu: «Bright Star - Meine Liebe. Ewig»

Teleboy bloggt | Mi, 17.06.2015

«Bright Star - Meine Liebe. Ewig»

Oscar-Preisträgerin Jane Campion erzählt eine zart-melancholische Ballade über die Liebe und die Kunst im England des 19. Jahrhunderts. mehr...

Bild zu: «Oslo, 31. August»

Teleboy bloggt | Mi, 10.06.2015

«Oslo, 31. August»

Das norwegische Drama von Regisseur Joachim Trier ist eine fesselnde Charakterstudie eines suizidalen Ex-Junkies - wir haben die Filmkritik. mehr...