Der Fluch des Pharao ©
Diese Sendung ist nur noch im Replay verfügbar.
Samstag, 17. Februar • 11:20 - 12:05

Der Fluch des Pharao

Das Geheimwissen der alten Ägypter

Info

Deutschland 1986

1923 öffnete der englische Archäologe Howard Carter die Gruft des ägyptischen Herrschers Tutanchamun. Die Forscher, die das Grab entdeckten, starben ein Jahr später an mysteriösen Krankheiten. Die Schlagzeile vom "Fluch des Pharao" ging um die Welt. Erst 1985 fand man heraus, dass die sechs Wissenschaftler durch aggressive Schimmelbakterien, Pilze und Sporen aus der Grabkammer zu Tode gekommen waren. War ihr Tod nur ein Zufall aufgrund biochemischer Veränderungen in der hermetisch abgeschlossenen Gruft? Oder hatten die alten Ägypter mit Absicht einen unsichtbaren Schutzring aus tödlichen Erregern um den Sarkophag ihres Herrschers gelegt? Bekanntlich hielten die ägyptischen Priester ihr Geheimwissen in Tausenden von Papyrus-Rollen fest, die mit dem Brand der berühmten Bibliothek von Alexandria im Jahr 47 vor Christus unwiederbringlich verloren gingen. Durch physikalische Experimente, Messungen und Labortests weiß man heute, dass die Ägypter erstaunliche Erkenntnisse über magnetische Erdfelder, Ionen-Bewegung, Energiezonen und chemische Prozesse besaßen, die beim Bau von Pyramiden, Tempeln und Grabanlagen berücksichtigt wurden. Der Film versucht, einen Teil dieses lange verschollenen Geheimwissens wieder ans Licht zu bringen.

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten