Dienstag, 21. Mai • 04:25 - 04:55

Terra Xpress

Was steckt hinter unbekanntem Flugobjekt?

Info

D 2015

Warum Hobby-Drohnen für Faszination und Schrecken sorgen, was ein verirrter Ultraleichtflieger auslöst und wie ein UFO den Bremer Flughafen in Ausnahmezustand versetzt, zeigt "Terra Xpress". Bremen im Januar 2014: Ein Towerlotse sichtet über dem Flughafen ein unbekanntes Flugobjekt und verhängt ein sofortiges Landeverbot für ankommende Flugzeuge. Bei der Bremer Polizei steht das Telefon nicht mehr still. Denn auch Augenzeugen in der Stadt entdecken ein blinkendes Fluggerät am dämmernden Himmel. Binnen Minuten verbreitet sich die UFO-Meldung in allen Medien des Landes. Einen Abend lang hält ganz Bremen die Luft an - bis das UFO auf wundersame Weise wieder verschwindet. Mit Unterstützung der Untersuchungsbehörden geht "Terra Xpress" den Spuren nach und versucht in einem aufwändigen Experiment die Art des Flugobjekts zu ermitteln. Der Himmel über Deutschland füllt sich zusehends: Drohnen, ausgerüstet mit HD-Videokameras, sind inzwischen für jedermann erschwinglich. Sie überfliegen und beobachten Industrieanlagen, Ackerflächen und immer öfter auch unsere Gärten und Balkone. Nutzen und Missbrauch liegen hier nah beieinander. Auch, wenn Multicopter aussehen wie Spielzeughubschrauber, ihre fachgerechte Bedienung will gelernt sein. "Terra Xpress" zeigt, warum Multicopter außer Kontrolle geraten können und wann die Grenzen des Erlaubten überschritten sind. Die Towerlotsen am Stuttgarter Flughafen werden nervös: Ein Ultraleichtflugzeug taucht plötzlich und unangemeldet in ihrem Kontrollgebiet auf. Besonders mysteriös: Kurz darauf verschwindet es wieder vom Radar. Was hat der Pilot vor? Steuert er geradewegs auf ein nahegelegenes Atomkraftwerk zu? Umgehend schicken die Lotsen eine Hubschrauberstaffel hinterher, um das Kleinflugzeug wieder auf Kurs zu bringen. "Terra Xpress" hakt nach, wie es zu dem Zwischenfall kommen konnte.

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten