No More Boys and Girls ©
No More Boys and Girls ©
No More Boys and Girls ©
No More Boys and Girls ©
No More Boys and Girls ©
Donnerstag, 22. November • 20:15 - 21:00

No More Boys and Girls TIPP

E11

Dokumentation

Deutschland 2018

In einem Sozialexperiment zeigt die Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes, wie konservativ und klassisch selbst bei heute 7-Jährigen die Rollenbilder von Frau und Mann sind und woher das kommt. Sie überprüft, wie das Verhalten von Eltern und Lehrern, aber auch Spielzeug und Kleidung dazu beitragen, diese Vorstellungen zu zementieren. Sie zeigt, wie echte Gleichberechtigung aussehen kann, wenn Jungen und Mädchen die gleichen Möglichkeiten haben. Fest steht, dass die Körper von Jungen und Mädchen rein biologisch bis zur Pubertät einem gleichen Wachstum folgen, sie also gleich stark und gleich belastungsfähig sind. Auch neurologische Untersuchungen belegen, dass es keinen signifikanten Unterschied zwischen dem männlichen und dem weiblichen Gehirn gibt. Tatsache ist aber auch, dass unser Gehirn dynamisch lernt und von äußeren Reizen beeinflusst wird. Das legt die Vermutung nahe, dass sie auch für die Differenzierung von Geschlechterrollen verantwortlich sind und deren Bewertung. Collien Ulmen-Fernandes wird bei ihren Beobachtungen begleitet von renommierten Wissenschaftlern, wie Genderforscherin Stevie Meriel Schmiedel, Gehirnforscher Dr. Gerald Hüther, Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Petra Focks und Schulsport-Experte Dr. Sebastian Ruin. Den zweiten Teil des Sozialexperiments zeigt ZDFneo direkt im Anschluss um 21:00 Uhr. Beide Folgen sind in der ZDFmediathek abrufbar.

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten