ZDF Info

Donnerstag, 21. September
13:05 - 13:35

Immer mehr Menschen scheinen an Laktose-Intoleranz zu leiden. Aber nimmt die Milchunverträglichkeit wirklich zu? ©
Gemüse enthält Antioxidantien - das sind Stoffe, die unseren Körper vor freien Radikalen schützen. Aber halten sie, was unser Experte ihnen an gesundheitlicher Wirkung zuschreibt? ©
Wir essen bis zu 100 Prozent mehr, wenn wir mit vertrauten Personen zusammen speisen. Welche Rolle spielen Signale des Körpers wie Sättigungsgefühl? ©
Fünf Portionen Gemüse und Obst am Tag sollen uns vor Krebs schützen. Aber stimmt das wirklich? ©
Wir essen bis zu 100 Prozent mehr, wenn wir mit vertrauten Personen zusammen speisen. Was macht den Unterschied? ©
Abspielen
Aufnehmen
Watchlist
Diese Sendung ist nur noch im Replay verfügbar.

Leschs Kosmos

Mahlzeit! Die Macht der Manipulation

Wir sind nicht immer Herr unseres Handelns: Die Entscheidung, was wir essen und wie viel bestimmen Faktoren, die uns oft gar nicht bewusst sind. Wer lenkt, was auf unseren Teller kommt? Unzählige Mythen ranken sich um die gesunde Ernährung. Der vermeintliche Herzkiller Cholesterin verdient sein schlechtes Image nicht, so amerikanische Gesundheitsbehörden. Ein Freibrief für Eier, Speck und Co.? Wie verträglich ist Milch tatsächlich? Weltweit erforschen Wissenschaftler das Geheimnis unseres Speiseplans. Warum vertragen heute so viele Menschen keine Milch und Milchprodukte mehr? Ist die Laktose-Intoleranz eine Mode-Erscheinung - oder steckt mehr dahinter? Hinweise finden Forscher in Anatolien: Im Skelett eines Jahrtausende alten Siedlers können sie uralte DNA lokalisieren, sie ist der Schlüssel zur Antwort auf die Fragen. Eigentlich sind wir von Natur aus darauf programmiert zu essen, wenn wir Hunger haben. Der Körper registriert, wie viel unverdaute Nahrung sich im Verdauungstrakt befindet, welche Nährstoffe im Blut zirkulieren oder in welchem Rhythmus der Magen gefüllt und geleert wird - und erstellt daraus ständig eine Energiebilanz. Fällt sie negativ aus, empfinden wir Hunger, ist sie positiv, sendet das Gehirn Botenstoffe aus, die das Hungergefühl verebben lassen. Doch Forscher sind ganz anderen Faktoren auf der Spur, die für unser Essverhalten eine große Rolle spielen: Oft hören wir nicht auf die Signale des Körpers, wir lassen uns manipulieren. "Leschs Kosmos" macht den Test: Welche Rolle spielen Vorbilder - übergewichtige wie schlanke? Harald Lesch lüftet Geheimnisse unseres Speiseplans - und fragt, wie viel der Körper eigentlich noch zu sagen hat bei unseren Ernährungsgewohnheiten.

Jahr: 2015
Länge: 30 Minuten

Programm

Replay