ZDF Info

Montag, 18. September
13:00 - 13:30

Das Südpolarmeer wird wärmer. Folgen sind bereits für die Pinguine sichtbar. ©
Die Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts auf dem Packeis der Arktis. ©
Hai-Experten suchen nach der Ursache für die besorgniserregende Dezimierung der größten Raubfische der Welt. ©
Die Crew der Polarstern auf der Suche nach dem schwarzen Raucher im Nordpolarmeer. ©
Ein toter junger Hai wird am Strand gefunden. Beifang oder Netze könnten die Ursache gewesen sein, vermuten Wissenschaftler. ©
Abspielen
Aufnehmen
Watchlist
Diese Sendung ist nur noch im Replay verfügbar.

Leschs Kosmos

Drama im Verborgenen: Der Wandel der Meere

In den Ozeanen der Welt vollzieht sich unsichtbar ein dramatischer Wandel. Er verändert die Lebensgrundlagen des gesamten Planeten. Lässt sich die Entwicklung noch stoppen? Die Weltmeere stehen vor dem Kollaps. Doch noch haben wir das "System" Ozean gar nicht richtig verstanden. Harald Lesch verfolgt einen Wettlauf mit der Zeit, den wir gewinnen müssen, um unser Überleben auf der Erde zu sichern. Das Gleichgewicht der Ozeane ist durch menschliche Einflüsse empfindlich aus der Balance geraten. Die Weltmeere, wichtigste "Kohlendioxid-Puffer", können diese Aufgabe bald nicht mehr erfüllen. Doch nicht nur die Entwicklung der Kohlendioxidkonzentration in den Meeren und der Atmosphäre ist nun eine ernst zu nehmende Bedrohung. Über der Arktis steigt das als "Klimakiller" bekannte Methan rasant an. Es ist zwanzigmal klimawirksamer als Kohlendioxid. Die Suche nach den Quellen bringt uns in die Tiefsee des Nordpolarmeers. Unter dem Meeresboden schlummern dort riesige Vorkommen an Methan. Wird die Erwärmung der Ozeane dazu führen, dass das Treibhausgas aus der Tiefsee in die Atmosphäre gelangt und sie vergiftet? Die Hoffnung ruht auf winzigen Organismen, die Methan abbauen können. Das Ökosystem der Weltmeere ist durch Überfischung aus dem Gleichgewicht geraten. Der Bestand des Weißen Hais ist durch den Menschen massiv ausgedünnt. In letzter Zeit wird immer deutlicher, welche katastrophalen Folgen dieser Eingriff in die Nahrungskette der Ozeane hat. Haie erhalten die fragile Balance im Ökosystem der Meere. Ohne sie kollabiert die Nahrungskette - mit fatalen Folgen. Zu keinem Zeitpunkt zuvor haben wir unsere Lebensgrundlage derart verändert und gefährdet. Werden wir es schaffen, dem Wandel der Meere rechtzeitig Einhalt zu gebieten? Harald Lesch navigiert an der Spitze der aktuellen Meeresforschung durch die Weltmeere, um dieser Frage nachzugehen.

Jahr: 2016
Länge: 30 Minuten

Programm

Replay