Unsere Abos
Weitere Services
ZDFzeit ©
ZDFzeit ©
ZDFzeit ©
ZDFzeit ©
ZDFzeit ©
Sonntag, 04. Dezember • 18:55 - 19:40

ZDFzeit

Der ewige Beatle

Dokumentation

Deutschland 2022

Paul McCartney - Popidol und Beatles-Legende. Eine Karriere der Superlative. Ist er der stets angepasste, niedliche Beatle oder getriebener Musiker, der sich immer noch beweisen möchte? 1960 startet McCartney mit den Beatles in Hamburg seinen Weg in den Pop-Olymp. Der Sänger, Bassist und Songwriter bleibt auch nach dem Aus der Fab Four erfolgreich. Ein Porträt des Superstars, der privat mehrere Schicksalsschläge verarbeiten musste. 18 Grammys nennt Paul McCartney sein Eigen. Für die besten Lieder, die besten Alben, die besten männlichen Gesangsdarbietungen - um nur einige zu nennen. Er stand allein elf Mal in der Album-Top-Ten in Deutschland. Der Ausnahmekünstler zeichnet als Autor von mehr als 1000 Songs und hat es als erfolgreichster Songwriter aller Zeiten ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. "Yesterday" gilt als der am häufigsten gespielte Song aller Zeiten. In den 60er-Jahren lagen dem charmanten Pilzkopf mit den Rehaugen und dem Schmelz in der Stimme Millionen weibliche Fans zu Füßen. Die musikalische Symbiose mit John Lennon - einzigartig. Ihre Songs führten sie an die Weltspitze der Popmusik. Dabei kann McCartney, wie er selbst zugibt, bis heute nicht einmal Noten vom Blatt lesen. Das Duo erstürmte mit Balladen und Rocksongs nicht nur Herzen und Charts, sondern rüttelte mit seinen gefühligen Texten und einer Mischung aus harten Rhythmen und Blues eine ganze Generation wach. Sex, Drugs and Rock 'n' Roll prägten zehn Jahre des Ruhms und der Exzesse. Nach dem Aus der Beatles wird Paul von seiner großen Liebe Linda aufgefangen. Die beiden ziehen sich nach Schottland zurück - fernab allen Rummels und aller Vorwürfe, Paul habe das Ende der Band verschuldet. Mit Linda wird er nicht nur glücklicher Vater von drei Kindern, sondern gründet auch die Band Wings. Zusammen gehen sie wieder auf Tour - samt Nachwuchs. Private Schicksalsschläge prägen das Leben des erfolgsverwöhnten Künstlers. Seine Mutter stirbt an Brustkrebs. Da ist Paul erst 14 Jahre alt. John Lennon, dem er sich - trotz Zerwürfnis - immer eng verbunden fühlte, wird 1980 ermordet. Pauls Ehefrau Linda stirbt 1998 - ebenfalls an Brustkrebs. Sind es diese einschneidenden Ereignisse, die den begnadeten Songwriter zu seinen Welthits inspirierten? Für "Let it be" sei ihm seine Mutter im Traum erschienen, so erzählt er. Welche Rolle spielt seine Herkunft? Er wächst in einer einfachen, bodenständigen Arbeiterfamilie in Liverpool auf. Einfühlsam spüren die Autorinnen Judith Voelker und Ira Beetz den Inspirationsquellen und Einflüssen in Paul McCartneys Leben nach. Voelker trifft dafür Weggefährten, wie den Hamburger Bassisten Klaus Voormann, sowie Musiker und Experten - wie einen renommierten Biografen von McCartney, Barry Miles. Sie alle beleuchten die vielseitige Persönlichkeit des Superstars, die sich wie ein schillerndes Kaleidoskop in unzählige Facetten auffächert. "Er wollte immer die Nummer eins sein. Nummer eins in der Band. Nummer eins in der Welt der Popmusik", beschreibt Miles den ehrgeizigen Paul McCartney. Welchen Preis musste der Star dafür zahlen? Seit 2011 ist Paul McCartney mit der amerikanischen Unternehmerin Nancy Shevell in dritter Ehe glücklich verheiratet. Im Mai 2022 gibt er - kurz vor seinem 80. Geburtstag - in den USA wieder Konzerte. Und alle warten auf sein Musical. "Alles in allem bin ich sehr dankbar. Denn ich war bei den Beatles. Und es ist großartig, Paul McCartney zu sein. Es ist verrückt. Aber ich liebe es", sagt er in einem Interview.

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

>