Unsere Abos
Weitere Services
Es war einmal im Irak ©
Es war einmal im Irak ©
Diese Sendung ist nur noch im Replay verfügbar.
Freitag, 02. Dezember • 09:20 - 10:20

Es war einmal im Irak

E2Aufstände

Dokumentation

Großbritannien 2020

Nach dem offiziellen Kriegsende kam es im Irak weiterhin zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen. Tausende Terroranschläge, Kriegshandlungen und Gewalt erschütterten das Land. Ziele der Angriffe waren sowohl irakische Gruppen als auch westliche Besatzer. Iraker, amerikanische Soldaten und Journalisten erzählen, wie sie diese Zeit erlebten. In einer Atmosphäre wachsender Aggression schien immer mehr Gewalt für manche die einzige Lösung. Der Weg vom Ideal der Völkerverständigung und Demokratisierung nach westlichem Vorbild hin zu brutaler militärischer Unterdrückung wird beispielhaft am Werdegang eines amerikanischen Offiziers gezeigt. Als Lieutenant Colonel Nate Sassaman 2003 im Irak eintraf, glaubte er an die Aufgabe, die vor ihm lag: dem irakischen Volk Demokratie und Stabilität zu bringen. Sassaman war für seine Männer ein inspirierender Anführer, und viele dachten, er sei dazu bestimmt, eines Tages General zu werden. Doch wenige Monate nach Beginn seiner Stationierung geriet seine Truppe in einen Hinterhalt, und seine guten Absichten verkehrten sich in brutale Rachsucht. Neben den Soldaten und den irakischen Zivilisten erlebten auch internationale Journalisten die Schrecken des Krieges hautnah. Ab 2003 erhielten Journalisten und Fotografen von der US-Regierung die Erlaubnis, den Krieg als "embedded journalists" zu begleiten. Das hieß, dass sie wie ein Teil der Truppe bei allen militärischen Operationen dabei waren. Zu einzigartigen Archivbildern der Kämpfe und des zerstörten Iraks erzählen Marines, Journalisten und Einwohner der bombardierten Stadt Falludscha ihre Geschichte. Zwei Momente wurden zum Brandbeschleuniger des irakischen Dramas: Die Auflösung der Armee machte Hunderttausende Männer, die nichts als den Dienst an der Waffe gelernt hatten, arbeitslos. Und der Ausschluss von Mitgliedern der Baath-Partei von allen Ämtern zerschlug die irakische Mittelschicht - die meist nicht aus Überzeugung, sondern aus Notwendigkeit der Partei angehört hatte.

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

>