Zero Dark Thirty
Donnerstag, 25. Oktober • 23:45 - 02:15

Zero Dark Thirty TIPP

Drama

USA 2012

2003 wird die junge CIA-Analytikerin Maya nach Pakistan delegiert, von wo aus sie Osama bin Laden aufspüren soll. Der Initiator der Attacken vom 9. September ist Amerikas Hassfeind Nummer 1, und entsprechend ist dem US-Geheimdienst daran gelegen, den immer noch Flüchtigen endlich zu stellen und unschädlich zu machen.
Äusserlich wirkt die junge Frau zerbrechlich, und es fällt ihr zunächst nicht leicht, sich gegen ihre männlichen Kollegen durchzusetzen. Auch schaut Maya anfänglich noch unangenehm berührt weg, wenn Dan Al-Kaida-Gefangene erniedrigt und per Waterboarding Informationen aus ihnen herauspresst.
Doch dann entwickelt Maya eine ganz eigene Obsession bei ihrer Jagd auf den Terrorfürsten. Nach und nach verliert sie jeden Skrupel, und der Zweck beginnt die Mittel zu heiligen - so sehr, dass die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen und man schliesslich den Blick dafür verliert, welche Seite in ihrem Kampf nun menschenverachtender vorgeht. Es folgen zermürbende Jahre, in der die CIA keinen Schritt vorankommt und vor allem Rückschläge zu verzeichnen hat. Die Vorgesetzten verlieren den Glauben in die eigenen Leute. Zuletzt ist es einzig noch Maya, die mit Besessenheit nach dem entscheidenden Hinweis weitersucht.
Als 2008 Kathryn Bigelows Irakkriegsfilm «The Hurt Locker» als Bester Film mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, zeigten sich die Kritiker über alle ideologischen Gräben hinweg begeistert. Zwiespältiger wurde 2012 ihr düsterer War-On-Terror-Thriller «Zero Dark Thirty» aufgenommen, insbesondere deshalb, weil ihr Film kein eindeutiges Statement gegen die Folterpraxis des CIA enthält.
Mit kühlem Blick und ohne moralisch zu werten seziert Bigelow die schmutzige und langwierige Arbeit der Geheimdienstleute. Sie zeigt es als Krieg gegen das Böse, der nur geführt werden kann, wenn man selbst zum Bösen wird. Das verstört insbesondere deshalb, weil Bigelow diesen Kampf an einer zerbrechlich wirkenden Frau festmacht - grossartig verkörpert von Jessica Chastain - deren Identifizierung mit der Mission schliesslich so umfassend wird, dass sie damit einen Prozess in Gang setzt, an dessen Ende nur Selbstaufgabe und Selbstzerstörung stehen können.

Regie

Besetzung

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten