Dienstag, 19. September 2017 • 15:05 - 16:40
Abspielen
Aufnehmen
Watchlist
Diese Sendung ist nur noch im Replay verfügbar.

Arena/Reporter

Bis vor Kurzem kamen noch zahlreiche Menschen übers Mittelmeer nach Europa - Tausende von ihnen überlebten die Überfahrt nicht. Pilot Fabio Zgraggen wollte helfen: Er führt Flüge vor der libyschen Mittelmeerküste durch, um in Seenot geratene Flüchtlingsboote zu sichten. Doch nun sind die Grenzen Libyens dicht. Die libysche Küstenwache patrouilliert vor der Küste, unterstützt von Italien, der EU und indirekt auch von der Schweiz. Die Menschen, welche nach Europa wollen, werden dort mehrheitlich zurückgehalten. Ist das ein Erfolg?
Patrick Benz vom Grenzwachkorps versucht derweil, jene Migrantinnen und Migranten, die nicht in die Schweiz kommen dürfen, in Chiasso an der Einreise zu hindern. «Abweisen» ist für ihn das tägliche Geschäft. Auch wenn es menschlich nicht immer einfach ist - die Grenzen zu sichern, ist sein Auftrag. Oder wollen wir wirklich eine Schweiz ohne Grenzen?
In der anschliessenden Diskussion diskutieren Gäste und Publikum, was wir mit Migrantinnen und Migranten machen - und was die Flüchtlingskrise mit uns macht. Können wir Menschen in Not helfen, aber gleichzeitig unsere Grenzen schützen? Wie geht das zusammen? Wie immer bei «Arena/Reporter» ist das Publikum am 17. September unter 0800 830 023 live in der Sendung mit dabei oder kann seine Meinung auf Twitter unter #srfarena einbringen.
In der Diskussion:
- Liska Bernet, Flüchtlingshelferin
- Peter Arbenz, ehemaliger Direktor Bundesamt für Flüchtlinge und ehemaliger Geschäftsleiter Helvetas
- Cédric Wermuth, Nationalrat SP/AG
- Norman Gobbi, Regierungsrat TI/Lega, Polizeidirektor TI

Jahr: 2017
Länge: 95 Minuten
Moderation: Jonas Projer, Christa Rigozzi

Programm

Replay