Produkte
Profil
Diese Sendung ist nur noch im Replay verfügbar.
Samstag, 07. Dezember • 21:55 - 22:25

Schawinski

Talk

Schweiz 2011

«Das Argument der politischen Stabilität ist nicht zu unterschätzen. Ich bin dagegen, dass alle vier Jahre abgerechnet wird.» Dieses Zitat aus der «Republik» bezieht sich auf die anstehenden Bundesratswahlen vom 11. Dezember. Und es stammt nicht etwa von einem FDP-Politiker, sondern von Balthasar Glättli. Der Fraktionschef der Grünen fordert nach dem Sieg bei den Parlamentswahlen dennoch einen Sitz für Parteipräsidentin Regula Rytz in der Regierung. Das klingt nach einem klaren Widerspruch: Denn wer garantiert Glättli, dass der gesteigerte Wähleranteil der Grünen von Dauer sein wird?
Die neu viertstärkste Partei der Schweiz will Verantwortung übernehmen. Doch die CVP stellt sich quer. Und ohne die Stimmen der Mitte-Fraktion dürften Rytz' Träume Schiffbruch erleiden. Im Parlamentarier-Rating der «NZZ» wird die Hoffnungsträgerin der Grünen ausserdem am äussersten linken Rand eingeordnet. Wählbar ist sie damit für das bürgerliche Lager kaum. Ist das Einerticket also auch Ausdruck eines Personalengpasses innerhalb der Partei? Haben die Grünen vielleicht doch noch nicht das Format für eine Bundesratspartei?
Auch ohne die Diskussionen um die Zauberformel hat Glättli momentan viel um die Ohren. Die Bundeshausfraktion hat sich praktisch verdreifacht, das Mauerblümchenimage seiner Partei ist definitiv verschwunden. Welche Herausforderungen ergeben sich in dieser neuen Konstellation? Macht der 47 Jährige ohnehin bald den nächsten Schritt und übernimmt im Frühling das Parteipräsidium? Am ersten Tag der Wintersession stellt sich Glättli live den Fragen von Roger Schawinski.

Moderation

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten