Samstag, 21. September • 22:05 - 22:40

Schawinski

Talk

Schweiz 2011

In kaum einem anderen Land haben nationale Wahlen so wenig Einfluss auf die Regierung wie in der Schweiz. Auch wenn die Prognosen sich bewahrheiten und die Grünen die CVP beim Wähleranteil überflügeln: Im Bundesrat dürften die Kräfteverhältnisse bis auf Weiteres gleich bleiben. Und dennoch fahren die Parteien wieder grosse Geschütze auf, präsentieren sich von ihrer besten Seite und weibeln mit unterschiedlichsten Methoden - vermehrt auch im Netz - um Aufmerksamkeit und Wählerstimmen.
Eine «verlorene Legislatur» sei es gewesen, die fehlende Kompromissbereitschaft der bürgerlichen Mehrheit wolle man korrigieren, tönt es vollmundig von links. Unabhängigkeit als oberste Maxime im Kampf gegen den drohenden «Unterwerfungsvertrag» mit der EU proklamiert die SVP - und sieht zu, wie ihr die Felle davonschwimmen. Das Feld als progressive Kraft nicht den aufstrebenden Grünliberalen überlassen will die FDP. Eine Klimawahl rufen die Grünen aus - und behalten wohl recht.
Klima- und Frauenstreiks haben junge und weibliche Wähler mobilisiert, während die Mitte wegerodiert und die SVP erstmals seit Langem Einbussen hinnehmen muss. So prophezeit es das letzte Wahlbarometer, das Anfang September publiziert wurde. Michael Hermann und Andreas Ladner haben den Bericht mitverfasst. Wie beurteilen sie die Strategien der Parteien? Welche Gewinne und Verluste sind womit erklärbar? Bei «Schawinski» nehmen die beiden Politologen eine Lagebeurteilung vor.

Moderation

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten