Fernweh - Souvenirs ©
Fernweh - Souvenirs ©
Fernweh - Souvenirs ©
Fernweh - Souvenirs ©
Fernweh - Souvenirs ©
Saturday, 20. April • 20:00 - 20:50

Fernweh - Souvenirs

Eisenbahn-Geschichten

Dokumentation

2012

Die erste Folge von «Fernweh - Souvenirs» steht unter dem Motto «Zug um Zug». Die «Fernweh»-Reporter erzählen Eisenbahn-Geschichten aus Madagaskar, Japan und den USA. Dazu gehört die Geschichte von Forchbahn Frieda. In der Schweiz wurde sie ausrangiert und beinahe schon verschrottet. Der emeritierte ETH-Professor Heinrich Brändli wollte der alten Bahn aber ein zweites Leben verschaffen. Sie sollte in Madagaskars Hauptstadt Antananarivo als Stadtbahn den Betrieb aufnehmen. So wurde Frieda in Container verpackt und Richtung Madagaskar verschifft. Dann verlor sich ihre Spur. «Fernweh»-Reporterin Vanessa Nikisch macht sich mit Heinrich Brändli auf die Suche nach der verschollenen Forchbahn.
Nirgendwo auf der Welt sind die Schienensysteme so stark ausgelastet wie in Japan. In und um Tokio fahren die S-Bahnen im Einminutentakt. Damit der Pendlerverkehr nicht zusammenbricht, wird von Bahnangestellten und Passagieren enorme Disziplin verlangt. Nun sollen auch Schweizer Lokführer lernen, dass auf der Schiene jede Sekunde zählt. «Fernweh»-Reporter Beat Häner hat zwei SBB-Angestellte nach Japans Hauptstadt begleitet. Vor Ort wollen die Bähnler das japanische Zeitmanagement studieren und von den Pünktlichkeitssamurai die hohe Kunst des Sekundenzählens lernen.
Sie brauchen kein Billett und keine Platzreservation, dafür gibt es in ihren Zügen auch weder Polstersessel noch Minibars: die sogenannten Hobos. Sie reisen illegal auf Güterzügen kreuz und quer durch die Vereinigten Staaten. Hobos waren einst Wanderarbeiter, die sich die Zugfahrt zu ihrem nächsten Gelegenheitsjob nicht leisten konnten. Heute führen junge US-Amerikaner die Hobo-Kultur fort - als ausgefallene Freizeitbeschäftigung. «Fernweh»-Reporter Patrick Schellenberg hat zwei von ihnen auf ihrer abenteuerlichen Fahrt begleitet.
Wie haben sich diese drei Geschichten aus der «Fernweh»-Staffel 2007 weiterentwickelt? Was ist aus den Porträtierten geworden? Diesen Fragen geht Moderatorin Mona Vetsch in der Sendung nach. Sie präsentiert «Fernweh - Souvenirs» aus dem Verkehrshaus der Schweiz in Luzern.

Moderation

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten