Rundschau ©
Diese Sendung ist nur noch im Replay verfügbar.
Donnerstag, 14. März • 10:55 - 11:35

Rundschau

Dreckige Goldgeschäfte: Die Achse Schweiz-Peru

Info

Schweiz 2019

Dreckige Goldgeschäfte: Die Achse Schweiz-Peru
Im Andenstaat Peru suchen zehntausende Kleinschürfer auf eigene Faust nach Gold. Etwa in der umstrittenen Mine La Rinconada. Der dreckige Abbau hat fatale Folgen für die Umwelt und Menschen vor Ort. Wie Recherchen der «Rundschau» zeigen, hat eine grosse Schweizer Goldschmelzerei Gold von dort verarbeitet. Die Raffinerie hat in den letzten Jahren von einem umstrittenen Lieferanten Gold im Wert von mehreren Milliarden Franken bezogen. An der Theke nimmt Wirtschaftspolitiker und FDP-Ständerat Ruedi Noser Stellung zur Konzernverantwortungsinitiative und erklärt, wie er zum Klimakämpfer geworden ist.
Vor dem grossen Streik: Politiker profitieren von der Klimajugend
Seit Wochen machen sie auf den Strassen Lärm. Die Klima-Jugendlichen, die ihre Zukunft durch den Klimawandel bedroht sehen. Doch sie wollen mehr als den Protest auf der Strasse, tragen ihre Anliegen auch in die Kantonsparlamente und ins Bundeshaus. Obwohl die Klima-Jugendlichen unabhängig bleiben wollen, spannen sie Politiker und Politikerinnen schweizweit für ihre Mission ein. Auch die neue Umweltministerin Simonetta Sommaruga hat eine Delegation in Bern empfangen.
Kinder des Dschihad: Grossmutter kämpft um ihre Enkel
Nach der letzten Offensive gegen die Terrormiliz IS in Syrien sitzen zehntausende Menschen in Auffanglagern. Darunter auch hunderte Frauen und Kinder von Dschihadisten aus Europa. Ihre Rückkehr in die Heimat wird heiss diskutiert - besonders in Frankreich, von wo die meisten IS-Kämpfer aus Europa stammen. Die «Rundschau» zeigt, wie eine Grossmutter verzweifelt um ihre drei kleinen Enkel kämpft, die in Syrien festsitzen.

Moderation

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten