Unsere Abos
Weitere Services
75 Jahre Rheinland-Pfalz - Die Künstler
Diese Sendung ist nur noch im Replay verfügbar.
Sonntag, 22. Mai • 12:00 - 12:30

75 Jahre Rheinland-Pfalz - Die Künstler

Die Künstler

Info

D 2022

Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Sehnsucht nach Kultur groß. Prägend für Rheinland-Pfalz sind Französinnen und Franzosen, auch die Amerikaner:innen. In des "Teufels General", dem damals meistgespielten Stück, beschwört Curd Jürgens multikulturelle Wurzeln.
Doch stellte man sich der Vergangenheit? Die prämierte Autorin Ursula Krechel beschreibt eine Nation und eine Stadt Mainz, die verdrängen wollten. In Mainz als Hauptstadt der französischen Besatzungszone sollte mit Kultur, Kunst und Wissenschaft die Entnazifizierung vorangetrieben werden - mit der Wiedergründung der Universität, dem Wiederaufbau des Theaters und der Gründung der Akademie der Wissenschaften.
1973 startet Edgar Reitz mit dem Film "Die Reise nach Wien" im Hunsrück-Städtchen Simmern 1973 ein schwieriges Projekt der Aufarbeitung. Theaterveteran Hansgünther Heyme setzte ein Theater für alle um.
Franz Wosnitza aus Landstuhl gründete amerikanisch inspirierte Jazz-Orchester und einen legendären Musik-Club.

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

>