die nordreportage
Diese Sendung ist nur noch im Replay verfügbar.
Montag, 23. April • 18:15 - 18:45

die nordreportage

Wahnsinn A2

Dokumentation

D 2017

Die Autobahn 2 gilt als die Staustrecke Nummer eins im Norden. Fast täglich geschehen hier schwere Unfälle. Wenn dann auch noch das erste Ferienwochenende bevorsteht, ist der Verkehrskollaps zwischen Bad Nenndorf und Braunschweig vorprogrammiert.
Mehrere NDR Kamerateams sind gleichzeitig auf einer der meistbefahrenen Strecken im Norden unterwegs, begleiten die Menschen, die auf und neben der Autobahn den "Wahnsinn" A2 bewältigen müssen.
Bei der Autobahnpolizei Braunschweig sind die Dienste donnerstags und freitags nicht sonderlich beliebt. Das Revier der Beamten zählt zu den gefährlichsten Abschnitten. 3.500 Unfälle gab es hier 2016, Tendenz steigend. Bei Unfällen gehören kaputte Autos und Verletzte für die Polizisten zum Alltag. Sie müssen sich durch Staus kämpfen, in denen keine Rettungsgasse frei gemacht wird. Gleichzeitig gibt es Gaffer, die auf der Gegenfahrbahn ihr Handy zücken, um Fotos vom Unfall zu machen. Oft bildet sich deshalb ein neuer Stau, auch um den müssen sich die Polizisten kümmern.
Zu den 130.000 Wagen, die an normalen Werktagen dicht an dicht auf der A2 unterwegs sind, kommen zum Ende der Woche noch die Pendler und die Lkw-Fahrer, die schnell nach Hause wollen. Zum Ferienbeginn sind außerdem Tausende Urlauber unterwegs. Am Tanktreff an der Ausfahrt Hannover-Nord fließt dann die doppelte Menge Benzin durch die Zapfhähne. Zwei-bis dreimal täglich kommt der Tanklaster mit Nachschub! Tankstellenchef Sebastian Jaworek hetzt zwischen Zapfsäulen, Verkaufstresen und Küche hin und her.
Auch im angrenzenden Restaurant herrscht Hektik: Die Reisenden sind hungrig! Hausgemachte Salate und deftige Schnitzel kommen im Minutentakt bei Truckern und Urlaubern auf den Tisch. Sebastian Jaworeks größte Herausforderung: egal, ob in der Küche oder an der Zapfsäule, für Nachschub muss immer gesorgt sein!
Die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Lauenau sind dort im Einsatz, wo es gekracht hat. Die Rufbereitschaft der Meisterei fährt rund um die Uhr zu jedem Unfall. Schnellstmöglich muss die Unfallstelle abgesichert, Leitplanken und Seitenraum geflickt und die Fahrbahn wieder befahrbar gemacht werden. Für die Männer der Autobahnmeisterei ein extrem gefährlicher Job, den sie nur wenige Meter entfernt von rasenden Lkw und Autos mit Tempo 120 ausüben.
"Die Nordreportage" begleitet die Menschen, für die der normale Verkehr auf der A2 schon eine Belastung ist. Ein Ferienwochenende aber bringt Polizei, Straßenmeisterei und Tanktreff an ihre Grenzen.

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten