Sonntag, 26. August • 01:40 - 03:15

Inspector Mathias - Mord in Wales

Stille Wasser

Krimiserie

Großbritannien 2013

Sein neuer Fall führt Chief Inspector Mathias von den Straßen der Küstenstadt Aberystwyth ins hügelige Hinterland von Wales. In der Nähe des verschlafenen Dorfes Penwyllt haben Hobbytaucher in einem See eine Leiche gefunden. Zunächst geht man von einem Unfall oder Selbstmord aus. Sehr schnell aber steht für Mathias die Todesursache fest: Mord. Die Obduktion ergibt, dass der Mann zwar ertrank - aber nicht in dem Gewässer, in dem man ihn fand. Michael Reynolds, so der Name des Opfers, stammte nicht aus der Region und hatte erst seit Kurzem in Penwyllt gelebt. Trotzdem war er in der verschworenen Dorfgemeinschaft scheinbar sehr beliebt. Eine besondere Freundschaft verband den ehemaligen Lehrer mit dem sensiblen zwölfjährigen Sohn des raubeinigen Dorfoberhaupts Tommy James . Doch obwohl Tommy nur Gutes über Reynolds zu sagen hat, begegnet er den Ermittlern eher abweisend. Auch der Pubbesitzer Dic Rees und dessen Frau Lowri , bei denen Reynolds ein Zimmer gemietet hatte, sind Mathias keine Hilfe. In dem vorbestraften Einsiedler Wyn Bratton findet sich zwar bald ein Hauptverdächtiger, doch trotz aller Indizien glaubt Mathias fest an dessen Unschuld. Die Gründe dafür sind persönlich: Er sieht in dem verschlossenen Bratton eine Art Leidensgenossen, denn wie er selbst haust dieser einsam in einem Wohnwagen und leidet schwer unter der Trennung von seiner Frau und seinen beiden Kindern. Verstellt diese Befangenheit Mathias' Blick für die harten Fakten des Falls? Auch die Dorfbewohner belasten den unbeliebten Außenseiter schwer, obwohl dieser gut mit dem Opfer befreundet war. Als kurz darauf der Hauptbelastungszeuge ermordet wird, spitzt sich die Lage immer weiter zu. Aber Mathias ist noch immer überzeugt, dass weit mehr hinter der Sache steckt, als man ihm vormachen will.

Regie

Besetzung

Programm

Replay

Weitere Sendungen


Beliebteste Aufnahmen

Hollystar Passende Filme hier mieten