N24

Donnerstag, 15. Dezember
23:05 - 00:00

Als ein besonders starker Wind weht, wird ein Zeppelin aus seiner Verankerung gerissen und fällt auf den Boden. 15.000 Kubikmeter Wasserstoff entzünden sich und machen damit die Schwachstelle der neuen Waffe deutlich. ©
Im Sommer 1900 startet der erste Zeppelin, benannt nach seinem deutschen Erfinder. Das Militär des Deutschen Reiches erkennt sofort das Potenzial des neuartigen Luftschiffes und lässt kriegsoptimierte Modelle entwickeln. ©
Die erste Kriegsführung in der Luft fand im amerikanischen Bürgerkrieg zwischen 1861 und 1865 mittels Gasballons statt. ©
Watchlist

Der erste moderne Krieg - Luftangriffe

Nachdem der Erste Weltkrieg bereits vom Boden auf das Wasser ausgeweitet wurde, bahnt sich mit der Erfindung des Luftschiffes in Deutschland eine weitere Form der effektiven Kriegsführung an. Der Zeppelin wird zum Zeichen nationaler Überlegenheit und zur mächtigen Waffe. Doch die Genauigkeit der Luftangriffe ist kaum kontrollierbar. Kann sich der innovative Flugkörper dennoch als Waffe durchsetzen oder ist er selbst für den Krieg zu unberechenbar?

Jahr: 2014
Länge: 55 Minuten

Programm

Replay

Hollystar Passende Filme hier mieten