Samstag, 10. Dezember 2016 • 10:45 - 11:30
Watchlist

Patient Autobahn - Die Horrorpiste

Die Autobahn galt als ein Mythos deutscher Ingenieurskunst, aber inzwischen wird sie mehr beschimpft als gepriesen. Ein Kamerateam hat eine Erkundung der ruhmreichen Vorzeigestrecke A2 vorgenommen. Ergebnis: Sie ist nicht nur vom Zustand her ein 'Notfallpatient', sondern für die Benutzer inzwischen ein gefährlicher Ort und ein Anlass täglichen Ärgernisses.
Raser leben auf der Überholspur immer aggressiver ihre Rücksichtslosigkeit aus, Lkw-Fahrer und ihre tonnenschweren Fahrzeuge sind ein ständiges, tödliches Risiko.
Alle fünf von der Autobahnpolizei Braunschweig bei den Dreharbeiten zufällig heraus gewunkenen und kontrollierten Schwerlasttransporter waren verkehrsuntüchtig und durften ihre Fahrt nicht fortsetzen. 40.000 Lkw fahren jeden Tag über die A2. Doch im ganzen Jahr kann die Polizei nur 1.000 von ihnen kontrollieren.
Das Kamerateam dokumentiert: Die Autobahn ist zu einem sozialen Brennpunkt geworden. Staus stressen die Verkehrsteilnehmer und schädigen die Wirtschaft.
Brummifahrer kämpfen um die wenigen Lkw-Parkplätze. Viele Rastplätze verkommen zu Müllhalden und Kloaken, auf denen man seine Kinder keinen Schritt mehr laufen lassen kann. Paradiesische Zustände bietet das 'Biotop Autobahn' nur für ein paar 'Sumpfblüten': Spielcasinos und Sexshops profitieren von der Nähe zum Verkehrsfluss, Reisende werden in Raststätten kräftig zur Kasse gebeten, wenn sie bei Zwischenstopps das WC aufsuchen oder sich erfrischen wollen.
Die wirtschaftliche Belebung, die Politiker den Autobahnen zusprechen, ist meistens nur ein Nutzen für wenige, teilweise sogar ausländische Konzerne, die sich bei der Ausbeutung der Highways den Ertrag teilen. So etwa auch bei der umstrittenen privaten Finanzierung des Autobahnbaus , bei dem der Staat nach Meinung von Experten und sogar des Bundesrechnungshofes einen gefährlichen Pakt eingeht.
Die Autobahn ist indes von ihren Erfindern nicht als 'Haifischbecken', sondern als nützliche Einrichtung für den Bürger gedacht worden. Gilt das heute noch? Das Kamerateam begleitet die Kleinfamilie Kneffel bei ihrem Feiertagsausflug. Doch was ein entspannter Trip im Frühsommer werden sollte, wurde zu einer Fahrt in den Verdruss: Abgezockt, erschöpft und verärgert kehrt die Familie wieder nach Hause zurück. Die Autobahn ist nichts für Eltern mit Kindern. Sie gehört, so der Eindruck der Kneffels, den Rowdys, den Geschäftemachern und den Bürokraten.
Wie wird die Zukunft der Autobahn aussehen? Hilft der Bau von mehr Autobahnen gegen die Staus? Der Bund müsste jährlich sieben Milliarden für die Sanierung der bestehenden Strecken aufbringen. Doch dieses Geld hat er nicht. Dabei soll der Lkw-Verkehr bis 2025 um bis zu 80 Prozent zunehmen!

Länge: 45 Minuten

Programm

Replay

Hollystar Passende Filme hier mieten